KnasterKOPF KnasterKOPF




 

News

Bei der Sitzung 2013 in Raeren hatte der Arbeitskreis Tonpfeifen beschlossen, seine Tätigkeit vorerst ruhen zu lassen. (Genaueres ist dem Bericht über die 25. Tagung des Arbeitskreises Tonpfeifen vom 25. bis 27. April 2013 in Raeren (Belgien) S. 4-5 zu entnehmen) hier. Bei der letzten Sitzung 2016 in Bonn wurde beschlossen, wieder aktiv zu werden. Protokollauszug der Mitgleiderversammlung am 20.09.2016 in Bonn.

Pfeifeninteressierte seien zudem auf die Academie Internationale de la Pipe verwiesen hier. In deren Journal of the Academie Internationale de la Pipe werden beginnend mit dem Heft 6, 2013 auch die letzten seinerzeit für den Knasterkopf eingereichten Beiträge veröffentlicht. So: Stefan Leenen, Pfeifenfragmente aus der Hafengrabung in Stade. Journal of the Academie Internationale de la Pipe 6, 2013, 169-201.

Vom 6.-10. Oktober 2015 fand die Konferenz in Ypern und Wervik, Belgien statt. 2016 steht Japan auf dem Programm. Konferenzen der AIP.

Arbeitstreffen des AK Tonpfeifen anlässlich des Symposiums Keramikforschung in Bonn - Der AK ist wieder aktiv

Wie angekündigt, haben wir uns am Rande des Symposiums Keramikforschung, das vom 19.-23.09.2016 im LVR-Landesmuseum Bonn stattfand, zu einem Arbeitstreffen zusammengefunden. Eine Anmeldung zum Kongress war dabei nicht zwingend erforderlich. Wer sich hierzu informieren möchte:

Hier.

Unser Treffen fand am 20.09.2016 nach der Fundschau im Landesmuseum (bzw. im Depot Meckenheim) um 16.00 bis 18.00 Uhr im Verwaltungsgebäude (Raum-Nr. 1.08) in der Colmantstr. 18 in Bonn statt.

Die Teilnahme am Treffen des AK Tonpfeifen war kostenfrei. Eine Anmeldung oder vorherige Mitgliedschaft im AK Tonpfeifen war für die Teilnahme am Arbeitstreffen nicht erforderlich.

Treffpunkt beim LVR-Landesmuseum Bonn

Die wichtigsten Beschlüsse sind:

- Der Arbeitskreis Tonpfeifen wird reaktiviert.

- Wir werden versuchen, das nächste Treffen gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Keramikforschung zu gestalten.

- Der Knasterkopf soll weiter erscheinen, allerdings ohne festgelegten Rhythmus.

- Daneben können Beiträge auch online publiziert werden.

Genaueres ist dem Protokoll zu entnehmen: Protokollauszug der Mitgleiderversammlung am 20.09.2016 in Bonn.

|| ||

Ausstellungen / Exhibitions

Rauchzeichen. Vom Rauchschlürfen und Tabaksaufen. Archäologische Spuren des Tabakkonsums auf Burg Kirkel

Offizielle Finissage Sonntag, 02.10.2016, Die Vitrinen werden noch bis Ende Oktober bestückt bleiben (Seite des Mseums: http://www.kirkel.org/heimatverein/heimat-und-burgmuseum/index.html).

Treffpunkt beim LVR-Landesmuseum Bonn

Berichte in der Saarbrücker Zeitung (http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/homburg/ kirkel/kirkel/Kirkel-Ausstellungen-und-Publikumsschauen-Begriffe-Heimat-Kalenderzeit-Jahrhunderte-Mode-Nichtraucher;art446983,6149410) und dem Plälzischen Merkur (http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/homburg/kirkel/kirkel/Kirkel-Ausstellungen-und-Publikumsschauen-Begriffe-Heimat-Kalenderzeit-Jahrhunderte-Mode-Nichtraucher;art446983,6149410).

Von Tabakrauch und Pfeifenköpfen

02.07.2016 bis 13.11.2016, 39279 Gommern, Ortsteil Letzkau, Schloss Neuenburg, Gewölbekeller

Ausstellung über die Kulturgeschichte des Rauchens mit geschnitzten und bemalten Pfeifen.

La Pipe dans tous ses Etats

Ausstellung über die Pfeifenindustrie in den Ardennen vom 6.-27. Februar 2016 in der Médiathèque Voyelles, CHARLEVILLE MEZIERES

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ardennes.com/exposition-la-pipe-dans-tous-ses-etats/charleville-mezieres/tabid/22542/ offreid/7662a42b-6d60-40a9-ac2b-c6a945d7fa49/detail.aspx

Erste Einschätzung der Kollegen vom PKN (niederländisch) und weitere Hinweise.

Sonderausstellung zu Tabatieren des Hetjens-Museums in Schloss Jägerhof um unbestimmte Zeit verschoben!

Galanter Genuss Titelbild Galante Szene Tabatieren

Das Hetjens-Museum Düsseldorf hatte geplant, in der Sammlung Schneider - Schloss Jägerhof, Jacobistraße 2, 40211 Düsseldorf die Ausstellung "Starker Tobak, galanter Genuss" zu zeigen, in der Prunktabatieren aus Privatbesitz zu sehen sein sollen. Bitte achten Sie auf Ankündigungen des Museums.

Weitere Informationen finden Sie in der

Ankündigung des Museums.

Der Begleitband ist zum Preis von 49,90 Euro über den Buchhandel erhältlich: Barbara Beaucamp-Markowsky, Meissener Tabatieren des 18. Jahrhunderts (München 2013).

|| ||

Symposien / Conferences

Arbeitstreffen des AK Tonpfeifen anläßlich des Symposiums Keramikforschung in Bonn am 20.09.2016: Siehe oben!

31th AIP Conference in Tokyo vom 18.-22. November 2016.

Weitere Informationen finden Sie hier.

|| ||

Publikationen / Publications

Neuerscheinung: Dennis Gallaher / Peter Davey (Hrsg.), Journal of the Academie Internationale de la Pipe 8, 2015 (Liverpool 2016) 116 S., nahezu durchgängig farbig bebildert. ISSN 2040-8307.

Neuerscheinung: Jan van Oostveen, Tabak, tabakspijpenmakers en hun producten in Rotterdam (1600-1675). BOORnotitie 19 (Rotterdam 2015). 142 S., Einführung und Katalog durchgängig farbig bebildert. 19,95 Euro zuzügl. Versandkosten.

Neuerscheinung: Dennis Gallaher / Peter Davey (Hrsg.), Journal of the Academie Internationale de la Pipe 7, 2014 (Liverpool 2015) 115 S., nahezu durchgängig farbig bebildert. 38 Britische Pfund zuzügl. Versandkosten. ISSN 2040-8307.

Neuerscheinung: Stichting voor onderzoek historische tabakspijpen (Hrsg.), PKN Jaarboek 2015 (Leiden 2015) 194 S., durchgängig farbig bebildert. 22,50 Euro zuzügl. Versandkosten. ISBN 978-90-801138-6-2.

Neuerscheinung: Carl Heinrich Lueg / Stefan Leenen, Rechnungsbücher und Tonpfeifen. Denkmalpflege und Forschung in Westfalen Bd. 49.5. Forschungen zu Haus Horst in Gelsenkirchen. (Darmstadt 2014) 340 S., 130 Abb., 5 Tab. und 33 Taf. 37 Euro. ISBN 978-3-8053-4812-6.

Eine Besprechung zu dem Tonpfeifen-Teil von Stefan Leenen finden Sie hier.

Neuerscheinung: Bodendenkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern 60, 2012. Darin: Jörg Ansorge, Archäologische Untersuchungen auf der ehemaligen Fährbastion in Stralsund. – Mit einem Exkurs zur Tonpfeifenproduktion in Walbeck (Aller), S. 169-258. 30 Euro. ISBN 978-3-935770-39-2.

Neuerscheinung: Stichting voor onderzoek historische tabakspijpen (Hrsg.), PKN Jaarboek 2014 (Leiden 2014) 160 S., durchgängig farbig bebildert. 22,50 Euro zuzügl. Versandkosten. ISBN 978-90-801138-5-5.

Neuerscheinung: Dennis Gallaher / Peter Davey (Hrsg.), Journal of the Academie Internationale de la Pipe 6, 2013 (Liverpool 2014) 224 S., nahezu durchgängig farbig bebildert. Ca. 42 Britische Pfund inkl. Versandkosten. ISSN 2040-8307.

Barbara Beaucamp-Markowsky, Meissener Tabatieren des 18. Jahrhunderts (München 2013). 49,90 Euro. ISBN 978-3-7774-2132-2

|| ||

Kleinere Aufsätze / Smaller Essays

Inken Jensen, Zwei Tonpfeifenfragmente aus Worms, Speyerer Straße. Ein Beitrag zur Frankenthaler Tonpfeifenproduktion des 17. Jahrhunderts. In: Gerald Volker Grimm (Hrsg.), Die Wormser Bilderbäckerei I. Meister - Werkstatt - Wirkung (Büchenbach 2016) 319-331. ISBN 978-3-946387-04-6.

Christel Bernard, Spuren Des Tabakkonsums auf Burg Kirkel. in: Ralf Gleser/Frauke Stein (Hrsg.)], Äußerer Anstoß und innerer Wandel. Festschrift für Rudolf Echt zum 65. Geburtstag. Internationale Archäologie. Studia honoraria 37 (Rahden/Westfalen 2015) 197-204. (Volltext und Abbildungen unter zeitensprung.de.)

Thierry Petit / Laurent Brou, Qualmende Köpfe vor der belagerten Festung Luxemburg. Die Tonpfeifenfunde aus zwei Feldlagern der Truppen Ludwigs XIV. Archaeologia Luxemburgensis 2, 2015, 199-216. (Online bei: academia.edu. )



Arbeitskreis Tonpfeifen
Zu den Knasterkopfbänden
   

 

 






Kontakt

Dr. Gerald Volker Grimm




© Gerald Volker Grimm

 

Seitenbeginn

Startseite
Arbeitskreis
 
Sitemap
Impressum

Letzte Aktualisierung: 13.102016
Kein Teil dieses Werkes darf ohne schriftliche Einwilligung der Herausgeber in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung, reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.